Anlagenbau

Anlagenbau

Der Anlagenbau ist das zweite und wichtigste Standbein von Niersberger. Er umfasst sowohl die Installation bzw. den Bau von Anlagen, die Bereitstellung von Experten-Know-how im verfahrenstechnischen Anlagenbau als auch die regenerative Energietechnik und die Umwelttechnik. Eine Sonderrolle nehmen insbesondere die Pyrolyse und die Abfallvergärung ein.

 

Prinzip: Rückgewinnung von Ressourcen

Der Zweck dieser Anlagen ist die Energieerzeugung. Dazu bedient sich der Anlagenbau der regenerativen Energietechnik und der Umwelttechnik. Und zwar aus einem ganz bestimmten Grund. Diese Anlagen sollen nicht nur Energie erzeugen, sie sollen während dieses Prozesses gleichzeitig auch wertvolle Ressourcen zurückgewinnen. Dünger zum Beispiel oder Rohöl; dieses Prinzip bezeichnet man auch als Rückgewinnung von Ressourcen. Dahinter steht ein tragendes Konzept: Nachhaltigkeit.

 

Ursprung von Niersberger: Versorgungstechnik

Im Kern des modernen Anlagenbaus steht aber auch die Versorgungstechnik sowie deren Teilbereiche, die Technische Gebäudeausrüstung (TGA) und die Gebäudetechnik. Da kommt Niersberger her, das ist der Ursprung des Unternehmens. Daraus entwickelte sich einst die Verbindung zum modernen Anlagenbau auf Basis der regenerativen Energie- und Umwelttechnik. Auf diesen sozusagen "historischen" Geschäftsbereich ist die gesamte Unternehmensgeschichte zurückzuführen.

 

Vor- und nachgelagerte Dienste

Zum Anlagenbau gehört selbstverständlich auch die gesamte Vorplanung, die Projektentwicklung, Projektplanung und Realisierung. Vervollständigt wird dieser Geschäftsbereich durch einen umfassenden Service- und Wartungsdienst bzw. durch technische Betriebsführung von Anlagen der regenerativen / erneuerbaren Energien.