Anlagenbau

Verfahrenstechnischer Anlagenbau – Prozess der Energieerzeugung

Verfahrenstechnischer Anlagenbau befasst sich mit Anlagen, deren vorrangige Aufgabe es ist, Energie zu erzeugen. Dabei kommt es auf den Prozess der Energieerzeugung an. Dies kann unter Verwendung von Rohstoffen oder anderen Ressourcen entstehen.

 

Rückgewinnung von Ressourcen

Niersberger legt in diesem Prozess großen Wert auf eine nachhaltige Strategie. Sie beschreibt den Prozessweg, der sich auf die ökologisch sinnvolle Rückgewinnung von Ressourcen konzentriert. Vor diesem Hintergrund kommen selbstverständlich auch Abfallprodukte für verfahrenstechnische Anlagen in Frage. Sie fungieren als Betriebsmittel, die Energie erzeugen. Ein weiterer Aspekt der Nutzung: Der Prozess transformiert dieses Abfallprodukt in ein vermarktbares Endprodukt. In diesem Schritt findet die eigentliche Rückgewinnung von Ressourcen statt. Denn: Wenn es für dieses Endprodukt einen Markt gibt, dann geht das Modell voll auf. Ein Kreislauf, der sich doppelt lohnt!

 

Der Prozess dominiert

Verfahrenstechnische Anlagen sind hochkomplex. Niersberger hat sich in diesem Bereich auf die regenerative Energietechnik und die Umwelttechnik spezialisiert. Entscheidend dabei ist der Prozess. Er dominiert die gesamte Konzeptions- und Bauphase. Erst wenn er genau definiert wurde, beginnt Niersberger mit der Projektierung bzw. dem Bau einer maßgeschneiderten Anlage, die hundertprozentig zu diesem Prozess passt.