Anlagenbau

Umwelttechnik: Recycling, Abfallbeseitigung und Pyrolyse

Die Niersberger Umwelttechnik setzt sich insbesondere mit der Abfallbeseitigung und dem Recycling auseinander. Dies wird beispielsweise über Biogas- oder Pyrolyseanlagen umgesetzt.

 

Pyrolyse: Endprodukt Carbon Black (Ruß)

Ein Aufgabengebiet von Niersberger ist dabei die Pyrolyse auf Basis von Altreifen. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, dessen Prozess die thermische Verwertung von Altreifen vorsieht. Es ist der erste Prozessschritt der Pyrolyseanlage. Deren Ziel: Endprodukte  wie Carbon Black, Pyrolyseöl und Pyrolysegas zu erzeugen. Bei Carbon Black handelt es sich um Industrieruß, eine Substanz, die zunehmend in der Kunststoffindustrie eingesetzt wird und bereits heute schon in vielen Produkten des täglichen Bedarfs enthalten ist.

  

Aus Pyrolyse entsteht Pyrolyseöl

Pyrolyseöl  ist das zweite nennenswerte Endprodukt. Es wird ebenfalls aus der thermischen Verwertung  von Altreifen über die Pyrolyse gewonnen. Die hohe Qualität des aus Autoreifen gewonnenen Öls  ermöglicht einen weitergehenden Einsatz in der petrochemischen Industrie.

 

Pyrolyse: Rückgewinnung von Ressourcen

Diese Rückgewinnung von Ressourcen aus der Pyrolyse spielt gerade heute eine nicht zu unterschätzende Rolle. Während in Nordamerika beispielsweise die Gewinnung von Rohöl aus Sand den Kulturlandschaften und der Natur durch den Tagebau schwere Schäden zufügt und sie auf lange Sicht zerstört, ist die Pyrolyse ein weitaus schonenderes Verfahren. Weil es auf die Rückgewinnung von Rohöl, Pyrolysegas und Ruß setzt, ohne dabei notwendigerweise fossile Ressourcen anzugreifen, die sich in letzter Konsequenz nur über den Tagebau oder die Offshore-Förderung gewinnen lassen.

 

Pyrolysegas

Als drittes nutzbares Endprodukt wird Pyrolysegas erzeugt. Bevor das Pyrolysegas aber zu einem marktfähigen Produkt wird, muss es weiterverarbeitet bzw. veredelt werden. Dabei wird das Gas gereinigt bzw. „gewaschen“, um einzelne Bestandteile, Fremdkörper oder Staub zu entfernen. Erst wenn das Pyrolysegas vollständig veredelt wurde, kann es neben der Verwendung zur Strom- oder Wärmeerzeugung auch als Rohstoffquelle für chemische Anwendungen eingesetzt werden.

 

Pyrolyse als Projekt

Das Engagement der Niersberger Group in der Pyrolyse startete im Jahr 2011 mit der Gründung eines ersten Projektteams. Im Jahr 2012 erhielt man den ersten Auftrag zum Bau einer Pyrolyseanlage auf Altreifenbasis in Polen.

 

Mittlerweile haben auch Kapitalinvestoren die Umwelttechnik als Betätigungsfeld für sich entdeckt und halten Ausschau nach attraktiven Standorten und nachhaltigen Pyrolyseprojekten.