Projektplanung

Ganzheitliche Projektplanung

Wurde ein Projekt innerhalb der Projektentwicklung durchkonzipiert, geht es an die konkrete Projektplanung. Dazu gehört die baufachliche, die organisatorische und die finanzielle Planung.

 

Baufachliche Projektplanung

Anhand der Baupläne stellt sie sicher, dass die korrekte Menge der benötigten Baustoffe bepreist und gegebenenfalls auch schon bestellt wurde. Sie entwirft Energie-, Klima-, Belüftungs-, Brandschutz- und Heizungskonzepte, die sich für das entsprechende Gebäude eignen. Sie prüft mit dem Architekten die Pläne und erörtert gegebenenfalls eine mögliche Optimierung der Statik und der Architektur.

 

Organisatorische Projektplanung

Die organisatorische Projektplanung kümmert sich um Abläufe und Prozesse. Um sie in Gang zu setzen und deren Funktion gewährleisten zu können, beauftragt sie die dafür erforderlichen Subunternehmer und die Gewerke für die Baustelle. Sie plant und taktet die einzelnen Fachbereiche ein, erstellt Tages-, Monats- und Jahrespläne, legt fest, welcher Bauabschnitt wann abgeschlossen werden soll und wer und was dafür erforderlich ist. Sie analysiert, prüft, kontrolliert, modifiziert, passt an und sorgt so für einen reibungslosen Ablauf und eine saubere Koordination der an dem Projekt beteiligten Unternehmen auf der Baustelle.

 

Finanzielle Projektplanung

Die finanzielle Projektplanung trägt Sorge für entsprechende Kosten- und Finanzierungsprognosen. Sie stellt sicher, dass diese auch umgesetzt werden. Sie optimiert sämtliche Kostenpläne ständig und sorgt für einen wirtschaftlichen Einsatz der Ressourcen. Denn ein Bauprojekt muss am Ende nicht nur funktional sein und gut aussehen, es muss sich vor allem auch rechnen.

Eine konsequente und vor allem richtige Beratung ist dabei von großer Wichtigkeit. Bei Niersberger beruht die Beratungsleistung immer auf soliden Zahlen und auf nachprüfbaren Fakten, aus denen sich harte Erkenntnisse ableiten lassen, die nicht aus der Luft gegriffen sind.

Beratung umfasst im Einzelnen:

  • Kosten und Finanzierungsprognosen
  • Kostenoptimierung bereits vor Projektstart
  • Nachhaltigkeitsuntersuchungen
  • Brandschutzlösungen
  • Vorausberechnungen / Optimierung der Statik, Architektur
  • Energiekonzepte
  • Bestellung der Gewerke
  • Koordination der Gewerke auf der Baustelle