Organisation

Niersberger Group: Alles unter dem Dach der BSG

Die Organisation der Niersberger Group wird getragen von einer Dachgesellschaft. Sie ist der Gruppe übergeordnet. Diese Gesellschaft trägt den Namen BSG Beteiligungsgesellschaft mbH (BSG). Ihre Aufgabe ist es, die Synergien innerhalb der Gruppe zu managen und, wo es notwendig ist, zu bündeln und zu verwalten.

Die Organisation des Unterbaus strukturiert sich durch selbständige Profit Center. Das sind Unternehmen, an denen die BSG Anteile hält. Sie verfolgen ihre eigenen Interessen und betreiben den Anlagenbau und die Immobilie als Kerngeschäft. Dabei greifen sie, sofern es erforderlich ist, auf die Fachkompetenzen der anderen Unternehmen innerhalb der Gruppe zurück. Insgesamt sind unter dem Dach der BSG ein Dutzend operativ tätige Unternehmen zusammengefasst.

An diesen operativen Einheiten ist die Geschäftsleitung in aller Regel persönlich beteiligt. So erschließt sich ein spezifisches Interesse auf Seiten des Managements, das neben monetären und wirtschaftlichen auch qualitative und soziale Ziele verfolgt. Nachhaltigkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Geschäftsleitung übernimmt nicht nur Verantwortung für einen Geschäftsplan oder die Erreichung vereinbarter wirtschaftlicher Ziele. Sie übernimmt auch langfristige Verantwortung gegenüber den Kunden und Mitarbeitern und steht auch für moralische und ethische Arbeitswerte ein.

Die Qualität der geleisteten Arbeit zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Ehrlichkeit aus. Das sieht man auch an der langfristigen Planung der Unternehmensteile bei Niersberger. Mit Führungskräften werden aus diesem Grund keine zeitlich begrenzten Verträge abgeschlossen, die sich lediglich auf 2, 3, 4 oder 5 Jahre erstrecken. Das ist ein erklärter Grundsatz der Niersberger Unternehmenspolitik.